Mittwoch, 9. Oktober 2013

Herbstgedanken

Im Sommer war es so viel leichter, morgens in die Gänge zu kommen. Ich wurde durch Sonnenstrahlen geweckt, nicht durch Nebel. Ging barfuß durch den Garten, statt aus dem Fenster auf den Bodenfrost zu blicken. Spazierte gut gelaunt mit den Kindern den Berg hinunter in den Kindergarten, statt im Dauerregen einen der wenigen Parkplätze bei der Einrichtung zu erkämpfen. 
Auch abends fehlt mir die Motivation, lange wach zu bleiben. Wo wir im Sommer auf der Hollywoodschaukel im Garten oder auf unserem Balkon saßen und in den Himmel blickten, sitzen wir nun frierend auf der Couch im Wohnzimmer. Die Heizung hat eine Störung, deswegen ist es hier nicht sonderlich warm. Wir tragen Fleecejacken und Hausschuhe und dicke Socken und denken daran zurück, wie wir noch ein paar Wochen zuvor in kurzen Hosen durch das warme Haus liefen.
Vorbei geht es im Supermarkt an den Regalen, in denen zuvor Sommerbeeren und frische Zitrusfrüchte lagen. Was kann man stattdessen dort sehen, Spekulatius und Lebkuchen? Geht es tatsächlich schon mit Riesenschritten auf Weihnachten zu und ich habe es nur nicht wahrhaben wollen?
Ab und an ist mal ein goldener Nachmittag dabei. Wir ziehen uns trotzdem Mützen und warme Jacken gegen den kalten Wind an und gehen spazieren. Genießen die Natur, solange sie noch bunt ist und nicht nur weiß.
Für ein Eis ist längst zu kalt. Der Herbst ist da und mit ihm die Zeit der Erkältungen. Die Kinder husten und schniefen und auch ich merke es, wie mein Hals kratzt.
Ach, Sommer! Wie du mir fehlst!

Kommentare:

  1. Oh ja, uns fehlt er auch. Und Eis wird ja schon garnicht mehr verkauft.

    Aber der Herbst hat ja auch schöne Seiten ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier gibts auch keins mehr. Ich gehe an der geschlossenen Eisdiele vorbei und bin geknickt. So oft waren wir dieses Jahr gar nicht dort :(

      Aber mit den schönen Seiten hast du Recht. Wir haben viele bunte Blätter gesammelt und damit Bilder gezaubert. Das war auch toll!

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe!

    Ja mich nervt es auch, dass der Sommer schon wieder um ist! Auch wir haben uns unsere erste Erkältung hinter uns und ich hasse es, dass es morgens schon wieder so duster ist...grrrr...da komme ich noch schwerer aus dem Bett!
    Aber wir müssen da durch und im Frühjahr freuen wir uns wieder riesig doll über die schönen Knospen die da kommen werden!
    Und bis dahin kann ich dir vielleicht auch ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern, denn du meine Liebe, hast das Federkosmetiktäschchen bei mir gewonnen!!!! :o) Ich drück dich ganz fest!!!!

    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habs eben beim Nachlesen gesehen...ja, das heitert mich tatsächlich sehr auf :) Vielen Dank!!

      Löschen