Freitag, 28. März 2014

Alltag

Wir genießen den Frühling total. Wir machen lange Spaziergänge, gehen mit Dreirad und Fahrrad vor die Tür und werkeln vergnügt im Vorgarten. Auch in der Eisdiele waren wir schon das erste Mal in diesem Jahr. Keine Frage: das warme Wetter kommt uns gelegen.
"Schau mal!", sagt der Große begeistert, als er einen gelben Schmetterling entdeckt, "ein Zitronenspalter!"
Manchmal ist es schwierig, ernst zu bleiben.

Nun arbeite ich schon drei Monate auf meiner neuen Stelle. Immer noch gefällt mir die Arbeit und mit den Kollegen habe ich keine Probleme. Trotzdem denke ich oft melancholisch an die Zeit zurück, als ich nur Mama war. Unsere Wochentage sind oft von Stress geprägt und vieles bleibt liegen oder muss warten. Das Haus könnte sauberer sein und Bügeln habe ich fürs erste aufs Eis gelegt. Irgendwo muss ich Abstriche machen und bei den Kindern möchte ich das auf keinen Fall. 

Doch nun ist erst mal wieder Wochenende. Jetzt fahren wir zum Einkaufen, vielleicht schaffe ich es am Wochenende mal wieder, etwas Nettes zu backen oder ein außergewöhnliches Kochrezept auszuprobieren. Zwei Tage durchatmen, ehe es wieder weiter geht. Wenn die Kinder mich lassen ;) 

Kommentare:

  1. Es gibt mir ein gutes Gefühl zu lesen, dass auch bei anderen liegen bleibt... Ab morgen starte ich auch wieder durch & dann wird der Alltag stressig sein & kaum Zeit für irgendwas lassen. Ein bisschen Respekt habe ich schon davor!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Suse! Wo ist denn nur dein wunderbarer Blog hin!? Ich suche und suche und kann ihn nicht finden -_-
      Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass der Alltag sich bei euch schnell zum Guten einpendelt und ihr trotzdem ganz viel Mamazeit habt!

      Löschen