Freitag, 15. November 2013

Vorweihnachtliche Einkäufe - oder: vom Wahnsinn, mit zwei Kindern shoppen zu gehen

Hier bei uns auf dem Lande kommt der Schnee meist ganz plötzlich. Am einen Tag sind es noch plus zehn Grad, am nächsten Tag schneit es bereits. So überlegte ich, ob ich dieses Jahr nicht vor dem Schnee alle Geschenke besorge, um dann bei den hier üblichen Blizzards nicht mehr vor die Tür zu müssen.
Einige Dinge bestellte ich zeitgemäß über das Internet, andere besorgte ich hier im Ort. Die Präsente, die mir dann noch fehlten, beschloss ich gestern Nachmittag zu kaufen.

Natürlich musste ich dabei geschickt vorgehen und kleine Beigeschenke wie Seifenkörbchen ganz unten im Einkaufswagen verstecken, damit der Große sie nicht sah und unangenehme Fragen stellte. Beim Kauf von Gutscheinen denkt er sich nichts, da ist er oft genug dabei; und da wir an Heiligabend nur zu viert sein werden, sieht er nicht, wie der Gutscheinbeschenkte seinen Gutschein auspackt. Soweit der Plan, der auch ausgesprochen gut funktionierte. Abgelenkt durch Weihnachtsdeko und Spielsachen waren die beiden so abgelenkt, dass der eigene Einkaufswagen uninteressant war.

Dann jedoch wanderten wir weiter Richtung Reformhaus auf der Suche nach zucker- und weizenfreien Schleckereien für die Uroma. Das war natürlich weitaus langweiliger als das Playmobil zuvor. Also begannen sie, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Was in unserem Fall heißt: sie stritten.

Es begann harmlos. Der Kleine saß im Einkaufswagen und sah sich suchend um. Der Große hielt sich am Einkaufswagen fest und erzählte mir, was er so alles sah. Da fing der Kleine an, nach dem Großen zu hauen. Der Große haute zurück. Der Kleine stand in seinem Sitz auf, um besser zielen zu können. Die Mama wurde leicht nervös. Der Kleine setzte sich nach gutem Zureden (wohl eher bedrohlichem Gezischel) meinerseits wieder hin, der Große verlor jedoch die Lust am Einkaufen und setzte sich auf ein paar Packungen Roggenmehl. Nun wurde die Mama leicht gereizt. 
Vor lauter Langeweile begann der Große, seine Jacke auszuziehen. Natürlich machte der Kleine ihm das sofort nach. Er zog seine Mütze aus und warf sie auf den Boden. Er zog seinen Schal aus und warf ihn auf den Boden. Die Jacke nahm ich ihm dann gleich weg und legte sie vorsorglich in den Einkaufswagen. Von da aus fischte er sie wieder heraus, um sie auf den Boden zu werfen.
Jetzt hatte die Mama langsam keine Lust mehr. 
Ich kaufte schnell wenigstens eine Gemüsebrühe, die mir glutenfrei vorkam und verließ das Geschäft. Frustriert fragte ich mich, wie nur all die anderen Mütter es hinbekommen, immer das passende Geschenk zu finden; was treiben denn deren Kinder in der Zeit!?

Ernährungstechnisch wertvoll oder nicht, wir legten einen Zwischenstopp bei McDonalds ein. Die Kids teilten sich in plötzlich herrschender perfekter Harmonie eine Juniortüte und ich hatte Zeit, ein wenig durchzuatmen. Immerhin, sagte ich mir, habe ich fast alles bekommen, was ich wollte. Den Rest darf dann mein Mann besorgen.

Kommentare:

  1. Ahhh... ja schrecklich, deshalb gehe ich Geschenke bloß nie nicht niemals mit den Kindern kaufen. Stress pur! Nee das mache ich immer alleine und immer auf den letzten Drücker ist doch klar...haha!

    Drück dich ganz fest!
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaha, vielleicht probiere ich das nächstes Jahr auch mal aus. Kann garantiert nicht stressiger sein als dieses Jahr ;)

      LG und Drücker zurück
      Mia

      Löschen
    2. ich versuche möglichst ohne Leentje alles zu besorgen wenn es um ihre Geschenke geht. Bei allem anderen kann sie schon dabei sein, sie lässt sich zum Glück gut ablenken von allem & ich muss dann wohl mehr nach ihr Sehen als nach allem anderen

      Löschen
    3. Die Geschenke der Kids hab ich auch im Internet bestellt. Da konnte ich mir alles in Ruhe durchlesen, das wäre mit beiden Kids gar nicht möglich gewesen. Die haben ja so schon genug Radau gemacht ;) wobei ich meist feststelle, dass nur mir das so extrem auffällt. Fremde Leute gucken zum Teil gar nicht, also können die Kids nicht sooo laut sein. Also hoffe ich zumindest ;)

      Löschen