Dienstag, 17. Dezember 2013

Monster AG

Eines Tages wollte der Große plötzlich nicht mehr in den Keller gehen. Wo er es sonst immer spannend fand - dort werden unsere Marmeladegläser, alte Kinderautositze und Holz für den Holzofen aufbewahrt - behauptete er plötzlich, es gäbe Monster. Also ging ich mit ihm in den Keller, zeigte ihm alles, guckte mit ihm in jedes Eck und unter jeden Stapel und er gab sich damit zufrieden, dass es bei uns im Keller keine Monster gab. 
Ein paar Nächte später wollte er nicht mehr in seinem Bett schlafen. Da wären Monster in der Zimmerecke!
Der Große darf nicht unbeaufsichtigt fernsehen und auch nur Serien, die wir als Erwachsene für unbedenklich halten. Eine Serie über Monster war nicht dabei. 
Ich begann, ihn intensiv zu befragen, wie er auf die Idee mit den Monstern käme. Und natürlich, ein Junge, wegen dem er Anfang des Kindergartenjahres schon nicht mehr hingehen wollte, hatte ihm von den Monstern erzählt. Das die Monster im Keller wohnen würden und nachts in die Kinderzimmer schleichen würden. Der Große, sowieso ein absolute Sensibelchen, nahm sich die Geschichte zu Herzen und fürchtete sich fortan vor den Monstern (und dem Keller).
Ich überlegte, was ich tun könnte, um ihm diese Angst zu nehmen. Noch einmal machten wir einen Rundgang durch den Keller und fanden statt Monstern nun Gummibärchen in den Ecken. Diese hatte ich vorher dort hingelegt, um ihm zu zeigen, dass es im Keller durchaus nichts zu fürchten gab. Das sah er ein. 
Im Bett hat er nun neben seinem Schlafhasen einen "Beschütz-mich-Hasen". Angelehnt an Lauras Stern, wo Lauras Bruder einen Beschütz-mich-Hund hat, taufte ich nun das Schlaftier des Großen um und seitdem verscheucht der tapfere Hase sämtliche Monster, die sich ungefragt dem Bett nähern könnten. Nachts herrscht nun wieder Ruhe und der Spuk mit den Monstern scheint fürs Erste vorbei zu sein. Mal sehen, wie lange es dauert, bis dieser unsägliche Junge dem Großen den nächsten Floh ins Ohr setzt. 
Aber irgendwie werden wir auch damit fertig werden.

Kommentare:

  1. huhu!
    es wird leider immer andere kinder geben,die unseren eigenen nen "flo" ins ohr setzen oder ärgern...
    du hast das "problem" aber super gelöst,die sache mit den gummibärchen finde ich klasse und ein "beschütz-mich"kuscheltier ist immer gut!
    glg,leila

    AntwortenLöschen