Freitag, 19. April 2013

Das letzte Mal

Endlich wissen wir nun, was der Uroma der Kids fehlt.
Es ist Darmkrebs. 
Sie wurde nun operiert und geht wohl nächste Woche schon auf Reha. Danach steht ihr eine langwierige Chemotherapie bevor. Noch ist sie im Krankenhaus und natürlich besuchen wir sie, so oft es geht. Die ganze Großfamilie steht immer noch unter Schock. Nachdem es ihr anfänglich ja besser zu gehen schien, waren wir alle davon ausgegangen, sie hätte eine Grippe verschleppt und wäre bald wieder auf dem Damm.
Es kann so verdammt schnell gehen. 
Als ich sie da vor einigen Tagen so liegen sah mit all den Schläuchen und ganz blass, als es wirklich für eine Weile so aussah, als würde sie es nicht schaffen, begann ich über letzte Male nachzudenken. Wann hatte ich mich das letzte Mal richtig dafür bedankt, dass sie den Jungs immer Süßigkeiten mitbringt, statt darüber zu motzen, wie ungesund Süßkram ist? Wann habe ich mir das letzte Mal wirklich die Zeit genommen, mich zu ihr auf ihre Couch zu setzen und über die Dinge zu reden, die ihr wirklich wichtig sind? Und wenn es auch nur Kleinigkeiten sind - ihr Garten, ihre Strickereien, ihre Backrezepte. Es gibt so viele Rezepte, die nur sie perfekt beherrscht und wir hatten immer davon geredet, dass sie mir diese bei Gelegenheit zeigt.
Was, wenn diese Gelegenheit nie gekommen wäre?
Kein Mensch hatte bei ihr, die sich stets bester Gesundheit erfreut hat, erwartet, dass es so schnell gehen würde. So eine schlimme Diagnose gestellt werden würde. Und noch hat sie es nicht überstanden, nein, jeder Tag ist ein Kampf. 
Doch von nun an wird es bergauf gehen. Es muss. Der Frühling kommt endlich, auf den sie so lange schon gewartet hat. Es gibt immer etwas, für das sich das Durchhalten lohnt. 
Ich werde nun den Computer ausmachen. Versuchen, an etwas anderes zu denken. Und einfach das beste hoffen.

Kommentare:

  1. Oh wow! Die Diagnose ist nun ja doch niht gerade schön :( Ich hoffe für sie dass das alles wird. Leider kann alles verdammt schnell vorbei sein! Aber sie wird das schaffen! Mein Opa hatte Prostatakrebs und auch alles geschafft :) Ihm geht es jetzt wieder richtig super! Und so wird das auch bei ihr werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das macht Hoffnung...es wird, es muss weitergehen!!

      Löschen
  2. Oh meine Süße, es tut mir so leid, dass es doch so eine schlimme Diagnose ist. Diese Arschkrankheit!!!!!!! Ich wünsche deiner der Uroma alle Kraft der Welt, damit sie den Frühling in vollen Zügen genießen kann und du noch ganz viel Zeit mit ihr verbringen kannst!

    Meine Daumen sind fest gedrückt für euch!

    Ganz viele dicke Umarmungen an dich!
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke Jenny, das ist sooo lieb von dir <3

      Löschen