Samstag, 16. Februar 2013

Der Nicht-Valentinstag

Ich gebe es zu: ich mag den Valentinstag. Aber erst, seit ich nicht mehr single bin. Vorher fand ich ihn ätzend ;)
Bisher hatten wir es eigentlich jedes Jahr geschafft, etwas besonderes zu machen. Sei es mal essen gehen, sei es ein ander Mal einfach nur im Bett liegen, uns angucken und uns stundenlang unterhalten.
Doch so nicht dieses Jahr. 

Zwei Tage vor Valentinstag kränkelt der Große. Fieber. Halsweh. Schnupfen. Fieber steigt und steigt. Also wieder mal ab zum Kinderarzt. Gäbe es dort Treuepunkte, hätte ich bestimmt schon die dritte Karte voll.
Nach zwei Stunden in der Praxis und einer völlig verzweifelten Ärztin, die den Grund des stets steigenden Fiebers nicht finden kann, steht endlich die Diagnose: Scharlach! Mal was ganz anderes als sonst. Also bekommen wir wieder mal Antibiotikum und gehen nach Hause mit dem festen Vorsatz, so bald nicht wieder zu kommen.
Zwei Tage später fiebert der Kleine extrem. 
Am Valentinsnachmittag sitze ich also mit dem nörglerischen Kleinen auf dem Schoß schon wieder beim Kinderarzt. Wenigstens hat er keinen Scharlach, dafür aber einen grippalen Infekt. Bis Montag muss das Fieber weg sein, sonst - Überraschung - müssen wir noch mal zum Arzt kommen. 
Am Valentinsabend also sind mein Mann und ich fertig mit den Nerven; er, aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen (wie attraktiv erscheint mir derzeit ein Bürojob, an dem man von gesunden Erwachsenen umgeben ist); ich, weil ich nachts mit kranken Kindern das Schlafen fast komplett eingestellt habe und ein Ende nicht in Sicht scheint. 
Und doch werde ich nachts getröstet. Taps-taps kommt der Große ins Schlafzimmer, seinen Schlafhasen unter den Arm geklemmt und bittet um Einlass ins elterliche Bett. Natürlich darf er in die Mitte, wo er mir gleich den Arm um die Schultern legt. 
"Du bist meine beste Freundin", sagt er leise, kurz bevor er einschläft.
Na ja. Dann wollen wir mal nicht so sein. Schließlich hat der Valentinstag ja doch noch ein gutes Ende gefunden.

Kommentare:

  1. Oh das ist so süß :) a fühlt man sich als Mama doch gleich viel besser!
    Gute Besserung den Jungs!

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Wie süß von deinem Großen :)
    Ich drück dir die Daumen, dass die beiden schnell wieder gesund werden!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist Liebe, naja wart a bis dich eine FREUNDIN ablöst, und geniese diese Zeit noch ;)

    Gute Besserung, vielleicht holt ihr den Tag noch nach?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Ich würde gerne eine Art Candle Light Dinner für meinen Mann vorbereiten, die Kids wären dann bei ihrer Oma, die hat sich schon bereit erklärt. Mal sehen, ob ich Ideen finde und es klappt :)

      Löschen
    2. An sowas hab ich auch schon gedacht ;) Nächstes Wochenende ist der Kleine bei der Oma :D

      Löschen
    3. ...und so was muss man eigentlich gleich ausnutzen ;)

      Löschen
  4. Oh wie süß :) Ich wünsche den Kiddies gute Besserung und das sich der kleine nicht beim großen ansteckt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, dir natürlich auch gute Besserung!!

      Löschen