Samstag, 8. Juni 2013

Kindergartenfest

Lange war nicht klar, ob das Fest heute stattfinden würde. Gewitter waren für den Nachmittag angesagt, erst gestern kam dann die Entscheidung: wir versuchen es!
Also marschieren der Große und ich zusammen mit dem Kleinen, dem Papa und der Oma im Kindergarten ein. Die Mutter meines Mannes ist bei solchen Anlässen ja meist dabei, weil sie ihre Enkel eben sehr gerne hat. Wir schieben uns durch die Menge, organisieren ein bisschen Kuchen und Getränke und finden unser Plätzchen bei den üblichen Verdächtigen - jenen Eltern und ihren Kindern, mit denen wir uns schon treffen, seit der Große ein Jahr alt ist. 
Plötzlich geht ein Raunen durch die Meute: die Aufführungen beginnen! Jede der insgesamt fünf Gruppen im Kingergarten hat etwas Kleines einstudiert. Ich stehe natürlich mit gezückter Digicam in der ersten Reihe, winke dem Großen, wir grinsen uns an. Er ist aufgeregt. Ich erst recht. 
Und dann geht es los. Die Kinder aus seiner Gruppe haben sich Tücher umgehängt, die sie auf und ab bewegen - wie Schmetterlingsflügel. Dazu singen sie ein passendes Lied über Schmetterlinge und dass sie sich ausruhen, wenn sie müde vom vielen Fliegen sind. 
Und ich staune. Ich beobachte mein Kind, höre seine Stimme, wie er den Text fehlerfrei mitsingt. Er darf der Anführer sein, sein Tuch ist das bunteste und alle anderen Kinder gehen hinter ihm her. Sogar die Großen!
In mir drin, irgendwo in meiner Körpermitte spüre ich es ganz warm aufsteigen. Es ist Stolz, den ich spüre und er fühlt sich wunderbar an. Mein Großer hat so viel gelernt in diesem Jahr im Kindergarten und das ist soooo toll. Es macht Spaß, ihm zuzusehen und viel zu schnell sind die drei Strophen vorbei. 
Ich schnappe ihn mir, nachdem er sein Tuch wieder abgegeben hat. Nehme ihn auf den Arm, knuddle ihn, sage ihm, wie stolz ich auf ihn bin. Das darf ich noch, schließlich ist es noch sein erstes Kindergartenjahr. Aber ich schätze, beim nächsten Sommerfest muss ich mich dann schon ein bisschen besser zusammen reißen ;)

Kommentare:

  1. Oh wie süß geschrieben! Jaja, da platzt das Mamaherz vor stolz! Schön, dass es ihm so viel Freude im Kindergarten macht!

    Liebe Grüße von Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch schön, dass es ihm so gut dort gefällt..in dem Jahr, in dem er nun bald hin geht, gab es nie Probleme, dass er nicht dort bleiben wollte oder ähnliches. Er freut sich jeden Tag drauf und genau so soll es sein :)

      Ja, das mit dem Stolz ist so eine Sache...plötzlich fühlt man sich für all die schlaflosen Nächte belohnt, die man früher mal hatte ;)

      Löschen
  2. huhu!
    ja,da kann ich jenny nur recht geben!
    das glück und die freude,die kinder einem geben,ist mit nix aufzuwiegen!
    und als mama darf man ganz stolz sein!
    glg,leila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, so fühlt sich wirklich Glück an...und das ist wirklich mit nichts aufzuwiegen!

      Ganz liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  3. Wie schön es ist solche tollen Geschichten zu lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich schon drauf, wenn ICH sie dann bei DIR lese ;)

      Löschen