Dienstag, 28. August 2012

Zwischenmeldung

Mir geht es bestens. Ja, wirklich! es ist, als wäre endlich der Knoten geplatzt: der Kleine schläft durch. Seit einer Woche. So mehr oder weniger, letzte Nacht ist er gar nicht wach geworden. Davor war er immer so halbwach, hat uns aber nicht gebraucht. Ich fühle mich wie ein junger Baum, der nach einem langen Winter seine ersten Blätter in den Frühlingswind streckt. Endlich schlafen!!!

Nun ist sein Geburtstag auch vorbei und mein Baby ist nun ein Kleinkind. Es war eine schöne, sonnige Feier, zu der endlich mal niemand sein eigenes Essen mitgebracht hat. Wir haben abends gegrillt, dazu gab es diverse Salatvariationen. Nachmittags Kaffee und Kuchen. Jeder war zufrieden und so war ich es auch. Ich fand es nur ein bisschen schade, dass ich den ganzen Tag mit Vorbereitungen beschäftigt war und während der Feier hin und her lief, um sicher zu stellen, dass jeder Gast mit allem ausgestattet war, das er brauchte. So hatte ich wenig Zeit, mich um den kleinen Jubilar zu kümmern. Aber das haben wir dann abends nachgeholt. Während mein Mann den Großen ins Bett brachte, lagen der Kleine und ich zusammen auf dem Boden und spielten mit seinen Geschenken. 

Und nun kommt er mir schon so groß vor. 
Er möchte immer alleine essen. Zwar noch nicht mit Besteck, aber er versucht es schon. Alles andere wird mit der ganzen Hand in den Mund gestopft.
Er schlabbert Wasser aus einem normalen Plastikbecher. 
Er geht an einer Hand durchs ganze Haus. 
Er hat seine zwei ersten, tapsigen, freien Schrittchen zu seinem großen Bruder hin gemacht. 

Mit dem Großen war ich gestern das erste Mal beim Friseur, sonst habe ich ihm die Haare immer selbst geschnitten. Ich habe nicht nur das Gefühl, dass mir die Zeit wie Sand durch die Finger rinnt, ich weiß es. Es geht alles so schnell.
Nun räume ich noch ein bisschen auf. In den letzten, ruhigen Minuten, ehe die Kids wach werden und hier wieder der übliche Trubel herrscht. Denke ein bisschen vor mich hin und träume vielleicht doch ein bisschen von einem dritten Kind.

Kommentare:

  1. ach wie schön...

    und das erste essen ist ohne förmlichkeit und besteck auch am schönsten! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem, wenn man sieht, wie es den Kleinen schmeckt...und meiner ist eindeutig Genussesser ;)

      Löschen