Mittwoch, 25. Juli 2012

And the beat goes on..

So, nun legt noch der Große nach. Mittags wollte er kein Essen und da es seine Leibspeise gab, war mir schnell klar, dass da etwas nicht stimmte. 
Nachmittags waren wir beim Einkaufen für den Geschenkkorb, den ich für meine beste Freundin und deren Dauerfreund herstelle. Am Wochenende sind wir auf dessen Geburtstagsparty eingeladen und wollen es wagen: die Kinder bei den Großeltern parken und alleine hinfahren. 


Andere Eltern machen das ständig. Meine Freundinnen hier nehmen sich öfters mal "frei". Davon aufgepeitscht bat ich letztens meine Schwiegermutter, doch zu dem Anlass "der-Dauerfreund-meiner-besten-Freund-hat-Geburtstag-und-wir-sind-eingeladen" die Kids zu hüten. 

Gut, "bat" ist vielleicht das falsche Wort. Wenn ich mich recht entsinne, stachelte ich sie an. "Ich könnte die Kinder ja auch bei euch lassen, aber das wird dir bestimmt zu viel" oder so ähnlich. Auf jeden Fall hat es funktioniert und der Plan steht. 
Und ausgerechnet jetzt fängt der Große zu fiebern an. Hoffentlich ist das nur eine kurze Reaktion auf den Schnupfhusten, den er momentan hat und nichts längeres. Sonst wird das mit dem Ausflug zu zweit nichts und wir müssen die kranken Kids mitnehmen. Denn auf kranke Kids aufpassen, das traut sich die Schwiegermutter nun wirklich nicht zu. 

Momentan habe ich nicht viel zum Ausgleich des Mutterdaseins. Mein Mann werkelt in Haus und Garten und ich unternehme wie üblich alles alleine mit den Kids. Natürlich profitiere auch ich davon, wenn das Haus hier immer schöner wird, aber auf der anderen Seite hätte ich auch gerne mal eine Pause. Einfach mal etwas Zeit für mich alleine oder beispielsweise nach einem Jahr mal wieder eine Woche durchschlafen. Aber all das kann ich nicht beeinflussen. 
Die meiste Zeit liebe ich das Mutterdasein. Die Nähe, die Freuden, die vielen schönen Momente. Aber trotzdem gibt es noch mich als Person. Und die möchte auch manchmal unter der Oberfläche hervor brechen.
Mal sehen, ob das am Wochenende klappt. Oder ob mir die Kids ungewollt wieder einen Strich durch die Rechnung machen.

Kommentare:

  1. Also daran seine Kinder mal abzugeben ist wirklich nichts einzuwenden :) Ich wünsche dem Großen eine gute Besserung und dir hoffentlich etwas Zeit mit deinem Mann allein :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich drücke euch die Daumen dass es klappt! Und deinem Großen gute Besserung!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen